Thunder Forex – Erfahrungen 2021

Thunder Forex ist ein junger und smarter Broker am Markt der alles bietet, was ein ambitionierter Daytrader benötigt: Den MetaTrader, eine sehr schnelle Ausführung, eine große Auswahl an handelbaren Assets und den geliebten und oft vermissten Hebel von 1:400.

Wir haben uns den Broker Thunder Forex für euch ganz genau angesehen und können hier unsere Erfahrungen mit euch teilen.

Wer oder was ist eigentlich Thunder Forex? Thunder Forex ist ein Broker der 2020 gegründet wurde und inzwischen im arabischen und englischen Raum sehr beliebt ist. Wieso ist er dort so beliebt? Wir würden sagen, weil es ein sehr smarter Broker ist der sich auf das Wesentliche konzentriert. Keine zehn verschiedene Kontenmodelle, keine fünf Varianten an Tradingtools und auch keine komplexere Kontoeröffnung. Bei Thunder Forex geht es um das Wesentliche: Möglichst schnell und effizient die Orders der Kunden auszuführen.

Ein smarter Broker bedeutet aber nicht, dass uns Funktionen oder Produkte fehlen. Dennoch können wir bei Thunder Forex über 200 verschiedene Assets handeln. Devisen, Indizes, Aktien, Rohstoffe und Futures.

HandelsplattformMetaTrader 4 (MT4)
Mindesteinlage500 € / 500 $
HebelMaximal 1:400
Server-StandortLondon
Micro-Lot-Handel möglich?Ja
Währungspaare64
Stop-Out-Level50%
Mindestabstand von Limit-Orders?Nein
Expert Advisor erlaubt?Ja
Scalping erlaubt?Ja
Die Broker-Eigenschaften im Überblick.

Die Nachteile

Ungewöhnlich von der Reihenfolge aber hier blicken wir erstmal auf die Liste der Nachteile. Welche Nachteile haben wir als Trader bei Thunder Forex? Der deutschsprachige Support fehlt. Wenn wir Fragen haben oder Probleme auftauchen, dann müssen wir unsere Fragen in Englisch stellen. Klingt im ersten Moment für einige Trader nach einem großen Nachteil. Wenn wir aber ehrlich sind und genau überlegen, wie oft wir wirklich die Hilfe vom Broker brauchen, dann ist der Nachteile gar nicht mehr so groß. Einzahlungen, Auszahlungen, Kontoeröffnung und weitere Prozesse lassen sich alle wunderbar über das Kundenportal erledigen.

Wenn dann doch mal die Hilfe benötigt wird, dann können wir immer noch unsere Frage übersetzt per E-Mail an den Support senden oder am Telefon klären. Wenn unser Englisch nicht so stark ist, dann hilft uns sicherlich ein guter Freund oder im Notfall der Google Übersetzer.

Die Vorteile

Nach den Nachteilen werfen wir einen Blick auf die Vorteile. Welchen großen Vorteil haben wir hier im Vergleich zu vielen anderen Brokern? Der hohe Hebel von 1:400! Ja, richtig gelesen! Hier erhalten wir ganz ohne falsche Angaben zu tätigen einen Hebel von 1:400. Somit können wir wieder wie vor einigen Jahren mit relativ wenig Kapital viel an der Börse bewegen. Wir haben zum Beispiel nur 1.000 € auf dem Konto? Dann können wir mit dem Hebel von 1:400 Positionen im Wert von 400.000 € aufbauen.

Weitere Vorteile:

  • Schlanker und einfacher Kontoeröffnungsprozess
  • Kostenfreies Konto
  • EUR- und USD-Einzahlungen möglich
  • Einzahlungen via SEPA-Überweisung, Skrill, Netteller, Visa und MasterCard
https://boerse.link/pt_thunder

Ein Broker auf den Seychellen – Hui oder Pfui?

Wahrscheinlich sind viele Trader beim Blick ins Impressum etwas verschreckt. Der Broker sitzt auf den Seychellen. Eine verständlich erste Reaktion. Hier haben wir aber eine völlig falsche Vorstellung. Einen Broker auf den Seychellen zu eröffnen benötigt wie auch in Deutschland, London oder Zypern eine Lizenz. Auch auf den Seychellen existiert eine Finanzaufsicht, die diese Lizenzen ausgibt, verwaltet und die Lizenznehmer (Broker) auch überprüft. Jeder Broker muss sich hier an die Vorgaben der Finanzaufsicht halten um die Lizenz nicht zu verlieren. Was in Deutschland die BaFin ist, ist auf den Seychellen die Financial Services Authority (FSA).

Bei dieser Aufsicht ist Thunder Forex natürlich registriert unter der Lizenznummer SD067.

Fazit

Die Redaktion von Profitables.Trading-MAGAZIN hat eigene Konten bei Thunder Forex und ist bereits seit längerer Zeit mit dem Team dahinter im Austausch. Unser Fazit: Ein smarter Broker der uns den geblieben Hebel von 1:400 ermöglicht. Kleine Schwächen sind wie überall da: Der deutschsprachige Support fehlt.